Christine Widmer

Eidg. dipl. Komplementärtherapeutin
Atem- und Körpertherapie

Die komplementär-therapeutische Atem- und Bewegungstherapie wird angewandt in der medizinischen Therapie, der Psychotherapie, in der allgemeinen Gesundheitsförderung  und Prävention. Sie ist eine Ressourcen- und Prozess-orientierte Therapieform, welche über Atem- und Faszienmassage, yoga-therapeutischen Interventionen und Bewegung, die im Menschen angelegten Entwicklungs- und Heilkräfte ganzheitlich unterstützt und fördert. Im Einzelsetting steht die Sensibilisierung für eine differenzierte Körperwahrnehmung und gesundes Bewegungsverhalten, sowie Wohlspannung und Entspannungstechniken für den Alltag, im Mittelpunkt. Das Thematisieren des Arbeits- und Lebensumfeldes und Evaluation von Belastungssituationen und Erschöpfungszuständen sind weitere Schwerpunkte.

 

Indikationen

  • Schmerzzustände, insbesondere bei vegetativer Dysbalance
  • Physische und psychische Krisensituationen
  • Erschöpfung und „Ausgebrannt-Sein"
  • Atemwegserkrankungen und -beschwerden
  • Unspezifische Schmerz- und Schwindelzustände
  • Wahrnehmungs- und Kommunikationsschwierigkeiten

 

Mit Zusatzversicherung für Komplementärmedizin von den Krankenkassen anerkannte Methode (EMR, ASCA, EGK zertifiziert)