Gabriela Müller

Yoga und Zeitlupentanz

Yoga-Lehrerin, Herz-Yoga nach Mark Withwell, Ausbildung unter der Leitung von S. Daeppen mit M. Withwell Butoh-Tänzerin, Ritualchoreografien unter der Leitung von S. Daeppen
Dipl. Bewegungspädagogin, Prisma Schule für Bewegung unter der Leitung von K. Picard

 

Der Herz-Yoga wurde begründet von Mark Whitwell und hat seinen Ursprung im Hatha-Yoga von T. Krishnamacharya. Herz-Yoga ist atem- und prozessorientiert und in seiner Ganzheit nährend, regenerierend und klärend. Dabei ist dein Atem Dein Lehrer. Durch die innige Verbindung mit deinem Atem bist Du präsent und entwickelst eine innere Sensibilität und Empfänglichkeit, die dich in deinen natürlichen Seinszustand führen. Indem du wach und gleichzeitig entspannt bist,  erforschst du wahrhaftig die Asanas, die nichts anderes sind als eine Einladung an deinen Atem, um die darin liegende schöpferische Kraft zu entdecken.  Darin bist du Schüler und Lehrer zugleich. Das gegenwärtige, wohlwollende und natürliche Üben lässt Dein Yoga authentisch werden. In dieser Hingabe beruhigt sich dein Geist und du erlangst eine zunehmende Geschmeidigkeit. Im HerzYoga erinnerst Du Dich, dass Körperbewegung Atembewegung ist und du empfindest diese grundsätzliche Dimension des Yoga – Das Einswerden mit deinem Handeln. Das wird sich auch in deinen alltäglichen Tätigkeiten auswirken. HerzYoga ist ein Weg der Entspannung in das hinein, was das Leben ist.

 

Erlebnis der Langsamkeit / Zeitlupentanz

 

Der Zeitlupentanz hat seinen Ursprung im japanischen Butoh-Tanz, der in den 60er Jahren vom Tänzer Tatsumi Hijikata und Kazuo Ohno begründet wurde. Es ist ein Lebenstanz, der in der Langsamkeit und im Gleichmass Raum gibt für alles, was das Leben beinhaltet. Er versucht wertfrei an das Wesen Mensch und an die universellen Zusammenhänge heranzugehen.

Die Langsamkeit des Butoh ermöglicht jedem Menschen sein inneres Empfinden authentisch tanzend auszudrücken. Die Entschleunigung wirkt wie eine Lupe, die die Aufmerksamkeit bündelt und den Raum für das Erforschende in seiner unendlichen Weite und Tiefe öffnet. Jede Kleinigkeit lässt sich entdecken, erkennen und bewusst werden. So führt diese verlangsamte Tanzart auf eine unendliche Reise in die Körper- und Seelenlandschaften und gleichzeitig in ein neues Erleben der Bewegung, zu einem gesteigerten Körpergefühl und zu einem erweiterten Bewusstsein.

 

Donnerstag 18.30 – 21.30 Uhr

079 734 04 73
gabriela_mueller@sunrise.ch
www.blumesein.ch